Da Dregg Baidl | Stampfl Entsorgung GmbH
16290
page-template-default,page,page-id-16290,page-child,parent-pageid-15628,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

Da Dregg Baidl

Da Dregg Baidl ist unser XXL- Abfallsack und perfekt für kleinere Vorhaben geeignet.

 

Voraussichtlicher Start:
Ab 1. Oktober 2018. Vorbestellungen unter info@stampfl.de oder +49 (0) 8196 / 93 40 70

 

Er ist genau 1m³ (Volumen) „klein“ und damit eine super Alternative zu großen Containern, wenn es um kleinere Sanierungen geht.

 

Egal ob Gartenarbeiten, Baustellen oder Spezialeinsatzbereiche, in diesem Bereich ist der Dregg Baidl Ihr richtiges Entsorgungskonzept.

 

Den leeren Dregg Baidl können Sie bei uns in der Firma abholen, oder wir liefern gegen einen kleinen Aufpreis zu Ihnen aus.

In Spezialfällen kann er auch per Post versendet werden.

 

Genauso clever wie er zu Ihnen gelangt, so kann er auch wieder abgeholt werden.

Sie rufen bei uns an und wir holen Ihn per Kranwagen ab

Der Dregg Baidl kann sogar über Mauern, oder Hecken gehoben werden.

 

Sie sparen sich den Leihhänger und das Leihfahrzeug – wir übernehmen die Entsorgung und Abholung

Bitte achten Sie darauf, dass der Dregg Baidl so steht, dass er für Lkw mit Kranaufbau zugänglich ist.

Der Kranausleger reicht maximal 4,0 Meter neben die Fahrbahn. Wenn Sie den Dregg Baidl auf öffentlichen Flächen aufstellen, benötigen Sie vorab eine „Stellgenehmigung für den öffentlichen Grund“. Diese erhalten Sie bei der Gemeindeverwaltung.

Dregg Baidl bestellen

Aufstellen und befüllen

Einfach versetzen

Abholen lassen

Das darf rein:

Bauschutt (Mauerbruch, Fliesen, Keramik, Gipskarton, Dachpfannen, Gasbeton, Porenbeton, Betonbruch, Mörtel, Sand) – Folien, Kunststoffe – Schrott, Kabel – Teppiche, Laminat – naturbelassener Holzabfall, Bau- und Schalholz – Pappe, Papier – Gartenabfall – Baustellenabfall – Gewerbeabfall – unbelasteter Bodenaushub

Das darf nicht rein:

Hausmüll – Lebensmittelreste – quecksilberhaltige Abfälle –teerhaltige Dachpappen – asbesthaltiges Material (z.B. Eternitplatten) – Mineralfasern (z.B. Dämmmatten aus Glaswolle oder Steinwolle) – Flüssigkeiten wie Farben und Öle – gefüllte Dosen (z.B. Spraydosen, Druckfl aschen und -patronen) – Batterien und Akkus – kontaminiertes Altholz – Polystyrol (Styropor)